Somatiker*innen Ausbildung

Somatiker*innen Ausbildung

Professionelle, methodenübergreifende Ausbildung zum/ zur Somatiker*in

Somatik ist ein eigenständiges Berufsbild(feld), das sich mit Praxis und Pädagogik körperlicher Angebundenheit (Embodiment) befasst. Somatiker unterstützen andere, sich direkt und unmittelbar mit ihrer Körperlichkeit zu verbinden und diese praktisch und intelligent im Alltag oder Berufsleben anzuwenden und zu integrieren. 

Ausführliche Seminarinformationen

Bewusst integrierte Körperlichkeit & Empfindungsfähigkeit unterstützt und erweitert: 

  • Empathie- und Beziehungsfähigkeit
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Anpassungs- und Orientierungsfähigkeit
  • Vitalität und Ausdauer
  • Selbstregulation
  • Autonomie und Teamfähigkeit
  • Reflektions-, Prozess- und Kontextualisierungsfähigkeit
  • Resilienz


Aufbau der Somatiker*innen Ausbildung

Die methodenübergreifende, modulare Somatikerausbildung umfasst zur Vollzertifizierung insgesamt 4 Teile (A,B,C & D), die je nach Interessenlage und Ausrichtungswünschen flexibel gestaltbar sind. 

Je nach Abschluss erhalten die Teilnehmer*innen eine Teil- oder Vollzertifizierung zur Somatiker*in. 
Die Teilzertifizierung (Teil A + Teil B = 500 Unterrichtseinheiten) befähigt zur Arbeit mit Einzelpersonen oder Gruppen als Allgemeinsomatiker*in. 
Die Vollzertifizierung (Teil A + Teil B + Teil C + Teil D = 1000 Unterrichtseinheiten) beinhaltet die Spezialisierung innerhalb eines Anwendungsschwerpunktes, ein Praktikum, eine Abschlußarbeit und die Unterstützung bei der Integration ins Berufsfeld. 

Die Arbeit als Somatiker*in findet in den meisten Berufen, Lebens- und Gesellschaftsbereichen wie Kunst, Pädagogik, Medizin, Soziales, Kommunikation, Politik, Forschung, etc. Anwendung.

Die Teile A-D im Einzelnen

Teil A: Somatische Basisjahr - 200UE

  • Das Somatische Basisjahr legt den Schwerpunkt auf den individuellen Prozess und die Entwicklung von Erfahrungswissen. 1 Jahr, 6 Module, 5 Tage pro Modul.
  • Das wahrnehmungsorientierte Lernen in den somatischen Methoden ermöglicht eine bewusste Auseinandersetzung mit dem eigenen Leib und der daraus resultierenden Bezogenheit mit anderen.
  • Dieser Teil widmet sich der unmittelbaren Erfahrung, befreit vom Druck schon Anwenden zu müssen und bildet eine wichtige Grundlage für die eigene Integration der Inhalte. Teil B, C und D führen die Somatik in eine professionelle Anwendung.
  • Das Somatische Basisjahr ist auch einzeln buchbar. Detailinformationen sind hier

Teil B: Somatische Pädagogikausbildung - 300UE

  • Die Somatische Pädagogikausbildung findet - wie Teil A - in einer festen Gruppe statt. Er beinhaltet 10 Module (je Mo-Fr), die sich über einen Zeitraum von 1,5 Jahren verteilen. In den Modulen werden die somatischen Methoden aus Teil A vertieft.
  • Im erneuten Durchlaufen des Entwicklungsprozesses wird dieser durch die Perspektive verschiedener somatischer Methoden analysiert und an Hand des fortlaufenden Prozess der eigenen Verkörperung durchdrungen, vermittelbar und handlungsfähig gemacht.
  • Teil B endet mit einer Abschlussprüfung, die praktische und theoretische Anteile beinhaltet.
  • Das Absolvieren von Teil B zertifiziert zur Unterrichtsanwendung. 
  • Voraussetzung zur Teilnahme an Teil B ist Teil A. 
  • Teilzertifizierung zum Somatiker*in nach Teil A & Teil B (500UE)

Teil A und B sind durch den internationalen Somatiker*innenberufsverband ISMETA.  

Teil C: Somatische Spezialisierung 

Bei der Somatischen Spezialisierung geht es um die individuelle Spezialisierung des Somatikers. Hierfür gibt es 4 verschiedene Wahlmöglichkeiten:

  • Teilnehmer können sich aus dem Programm der Somatischen Akademie Berlin (SAB) eine 200 stündige, in sich geschlossene Spezialisierung auswählen.
  • Teilnehmer können sich aus einzelnen Angeboten der SAB ein individuelles Programm aus verschiedenen Angeboten zusammenstellen bis 200UE erreicht sind.
  • Teilnehmer können eine Spezialisierung auswählen, die nicht direkt von der SAB ausgeführt wird aber mit ihr in Kollaboration ist.
  • Im Einzelfall können eventuell schon existierende Ausbildungen oder Spezialisierungen von uns als Teil C anerkannt werden.

Teil D: Praktikum & Abschlußarbeit - 300UE

  • Das Praktikum und die Abschlußarbeit bilden den Abschluss der Ausbildung zum Somatiker*in und beinhaltet ein Praktikum, die Gestaltung und Umsetzung eines eigenen Projektes, ein Kolloquium und eine Abschlußprüfung. 
  • Teil D dient der Integration von allgemeiner Somatik (Teil A & Teil B) und Spezialisierung (Teil C) und unterstützt bei der Anpassung der Inhalte an den konkreten Berufsalltag.
  • Das Praktikum kann in verschiedenen mit der SAB kooperierenden oder selbstgesuchten Häusern und Institutionen wie Schulen, Krankenhäusern, Altersheimen, Kulturbetrieben, Privatsektoranbietern, usw. durchgeführt werden. 
  • Das eigene Projekt wird durch ein individuelles Coaching begleitet.
  • Kolloquium und Prüfung unterstützen das Selbstverständnis als Somatiker*in.
  • Voraussetzungen für Teilnahme an Teil D: Teil A, B, C oder anerkannte Fort- und Aus- und Weiterbildungen
  • Vollzertifizierung zum Somatiker nach Teil A, B, C & D (1000UE)

Voraussetzung zur Teilnahme:

  • Voraussetzungen für Teilnahme an Teil A: keine 
  • Voraussetzungen für Teilnahme an Teil B: Teil A oder vergleichbare Vorerfahrung
  • Voraussetzungen für Teilnahme an Teil C: Teil A, B (Teil C kann vor Abschluß von A & B begonnen werden)
  • Voraussetzungen für Teilnahme an Teil D: Teil A, B, C oder anerkannte Fort- und Aus- und Weiterbildungen

Voraussetzung zur Zertifizierung:

  • Teilzertifizierung*: Abschluß Teil A und B Allgemeinsomatiker*in
  • Vollzertifizierung*: Abschluß Teil A, B, C und D Somatiker*in mit Spezialisierung

Die Teile

Somatisches Basisjahr

Somatisches Basisjahr

Teil A der Somatiker*innen Ausbildung

Didaktische Prinzipien Im Zusammenspiel unterschiedlicher Methoden wie Continuum, Feldenkrais Methode, Middendorfs Erfahrbaren Atem, Body-Mind Centering®, erfahrbare...

Somatische Pädagogik-Ausbildung

Somatische Pädagogik-Ausbildung

Teil B der Somatiker*innen Ausbildung

10 Module / 7 Somatische Methoden / 4 Lehrer*innen  Die Somatische Pädagogikausbildung gibt außerdem einen Einblick in die Geschichte und Philosophie der Somatik, ihre...

Somatische Spezialisierungen

Somatische Spezialisierungen

Teil C der Somatiker*innen Ausbildung

Innerhalb der Ausbildung zum/zur Somatiker*in schließt sich die Spezialisierung idealerweise an das Somatische Basisjahr ( Teil A ) und die  Somatische Pädagogikausbildung...

Seminarleiter*innen

kai_ehrhardt.jpg

Kai Ehrhardt

ehrhardt@somatische-akademie.de 
www.kaiehrhardt.com

Gründer der Somatischen Akademie Berlin, Atemtherapeut nach Prof. Ilse Middendorf, Continuum Lehrer und Heilpraktiker (Psychotherapie).
"Ich hatte die Ehre und das Privileg bei den beiden Gründerinnen Ilse Middendorf und Emilie Conrad zu lernen und freue mich diese Arbeit weitergeben zu dürfen." Seit 2012 entwickelt Kai an der Somatischen Akademie sowohl professionelle Aus- und Fortbildungen sowie Programme, die sich der regelmäßigen Anwendung der Somatik im Alltag widmen. Seit 2015 ist er Mitkurator des Festivals Body IQ. Seit 2003 entwickelte er den Methodenansatz "Authentic Eros", welcher als somatische Anwendung Körperarbeit, Partnerschaftskommunikation und gruppendynamische Prozesse im Bereich Sexualität und Persönlichkeitsentwicklung integriert. Er ist Mitglied der Berufsverbände AtemContinuum und ISMETA

20190918_sab team_Marion Evers.jpg

Marion Evers

Gründerin der Somatischen Akademie Berlin und des Zentrums für Yoga und Stimme, Studium der Theater-, Sprach- & Politikwissenschaften, langjährige Tätigkeit im Bereich Regie & Dramaturgie. Seit 2004 Yogalehrerin und Moderatorin des BDY/EYU, Triyoga®flow teacher, Somatic Yoga. Zur Zeit in Ausbildung zur Atemtherapeutin nach Prof. Ilse Middendorf. Neben der Begegnung östlicher und westlicher Philosophiekonzepte des Leibes gilt ihr Hauptinteresse der Theorie & Praxis somatischer Praktiken sowie den Fragen sozialer und politischer Relevanz von "Somatics" heute.

20190918_sab team_Katia Muenker.jpg

Katja Münker


www.movement-muenker.de

Feldenkrais-Practitioner / Somatic-Yoga-Lehrerin / Tänzerin & Choreografin / Bergwanderführerin / Physiotherapeutin. Künstlerische Leitung Tanz & Somatische Forschung für die Somatische Akademie Berlin. Mitglied im Deutschen Feldenkrais Verband. Bewusstes und lebendiges Lernen, das Potential zwischen individueller Freiheit und kollektiver Eingebundenheit in die Umgebung, sowie Freude und Leichtigkeit in Bewegung stehen im Mittelpunkt ihres Unterrichts und sind Teil ihrer kontinuierlichen Forschung. Diese ist geprägt von tief-spürendem Durchdringen  und denkend-handelndem Reflektieren. Ihre Arbeit umfasst darüber hinaus Performance-Projekte, Konferenzbeiträge und Publikationen mit dem Schwerpunkt Somatik und Choreografie, sowie zum Thema Gehen. Regelmäßige Unterrichtstätigkeit an Universitäten u.a. an der FU Berlin, UdK Berlin und am HZT Berlin.

www.kunst-im-gehen.de

Heike Kuhlmann_bodyiq2019_programme.jpg

Heike Kuhlmann


www.heikekuhlmann.net

Tänzerin, -pädagogin, Choreografin, Body-Mind Centering® SME -Integrative Körperarbeit und Bewegungstherapie-SMT, MA Performance Studies/Choreography. 2018-2019 Weiterbildung: Discipline of Authentic Movement. Seit 2005 verschiedene Forschungsformate zu Tanz und Somatik. Seit 2010 Global Water Dances Performance Kollektiv Berlins - ortsspezifische Performances zum Thema Wasser. Sie arbeitet gerne mit Verbindungen zwischen Kunst/Politik oder Kunst/Pädagogik/Therapie. In ihrer Arbeit, insbesondere in der Contact Improvisation kommen Tanz und Lebensforschung zusammen. Contact Improvisation für groß und klein zu unterrichten, bedeutet für sie weitmehr als die Vermittlung von Tanztechnik. Es geht um das Schaffen von Räumen, wo nonverbalen hierarchiefreie und achtsamen Begegnungen spielerisch und einfach stattfinden können. 

Kosten

Teil A: 2900 € / 2500 € Frühbucher
Teil B: 4900 € / 4200 € Frühbucher

Teil C:

  • Option 1: In sich geschlossene 200UE Spezialisierung an der SAB: 3400 € / 2900 € Frühbucher
  • Option 2: Individuell zusammengestellt aus SAB C-Angeboten (Kosten je nach gewähltem Angebot plus Grundgebühr)
  • Option 3: Mit anerkannten, affiliierten Ausbilder (Kosten je nach Angebot des Anbieters)
  • Option 4: schon existierende Spezialisierung kann im Einzelfall geprüft und anerkannt werden
  • Zusatzoption Teil C: Begleitung oder Coaching: 50 € pro 60 min Sitzung

Teil D: 800 € Zusatzoption:

  • Begleitung oder Coaching: 50 € pro 60 min Sitzung

Anmeldeinformationen

Zeiten
Veranstaltungsort
Berlin
SAB Studio 1
Paul-Lincke-Ufer 30
Berlin
Zahlung nur nach Bewerbung

Lehrer

Kai Ehrhardt
Marion Evers
Katja Münker
Heike Kuhlmann

Daten & Kosten

Kurskosten
    Zahlungnur nach Bewerbung
    VeranstaltungsortBerlin
    SAB Studio 1
    Paul-Lincke-Ufer 30
    Berlin