Somatic Butoh

EN | 1x Woche

Was ist Somatic Butoh?

In diesem Kurs werden wir uns der Frage nähern, wie wir weniger oder gar nichts tun können und wie wir dann bewegt, transformiert, gegangen und getanzt werden können.

Butoh ist kein Tanz, der künstlich von außen geschaffen wird, von einer geschickten A bis B Platzierung von Körperteilen, es ist der Tanz im Inneren, der den Körper bewegt, und mit dem jeder einzelne Atemzug, jede Geste und jede Bewegung erwacht und wie eine Blume erblüht.

Eines der Hauptmerkmale des Butoh ist die Metamorphose, die Verwandlung, die sogenannte "Verkörperung". Aber wie können wir uns zu Beginn von unserem "gewöhnlichen" festen Körper verwandeln, den wir haben? Welches sind die Prinzipien, die Übungen und das Training, die einen solchen Einstieg in die Butoh-Reise erleichtern können?

Der alltägliche, gewöhnliche Körper ist wie ein Schwamm, in dem sich Schichten von Geschäftigkeit, Sorgen und Stress ansammeln, die zu Spannungen im Körper und im Geist und manchmal zu Burnout führen können.

In diesem Kurs bewegen wir uns von diesem "festen" Körper hin zu einem "subtilen" Körper und beginnen, den Körper mit einem Ansatz zu scannen, der der Vipassana-Meditation ähnelt, indem wir den Körper langsam Teil für Teil abbilden, indem wir uns auf kleinere Teile konzentrieren und mikroskopische Bewegungen, subtile Anpassungen, mikroskopische Bewegungen einleiten, indem wir von der groben anatomischen Körperebene bis zur kleinsten, mikroskopischen, molekularen, energetischen Ebene beobachten und scannen.

Diese kleinen Bewegungen eröffnen die Funktionsweise des Körpers und das Konzept des Körpers selbst, das im Japanischen als " 空体 " Karada, leeres Stehen oder leere Existenz, verstanden wird. Sicherlich ist die große Veränderung hier das Konzept des Körpers selbst, und später von Zeit und Raum. Langsam können die Schüler lernen, Zeit und Raum auf unterschiedliche Weise zu erfahren. Dies geschieht nicht auf phantasievolle Weise, sondern durch eine präzise Anleitung, bei der wir langsam die Anstrengungen in den Gelenken und Muskeln so weit wie möglich reduzieren.

Je mehr dies geschieht und je mehr unsere Wahrnehmung geschärft wird, desto länger und weicher wird unser Atem, desto leichter wird unser Körper, und desto mehr werden die Muskelkontrolle und unser Nervensystem entlastet. Im Raum zwischen freiwillig und unfreiwillig, zwischen "ausführenden" Muskeln und "autopoietischen" Muskeln, mit einer somatischen Achtsamkeit, taucht das "Unbemerkte" auf, und das Subtile wird spürbar.

Wir tauchen ein in eine multisensorische Erfahrung von Empfindungen und Qualitäten, die das Leben jedes einzelnen Augenblicks, Atems und jeder Bewegung bereichern werden.

Und dann, wie von Zauberhand, wird der Tanz kommen!

Der Nutzen der Teilnahme kann eine Re-Integration von Körper und Geist sein und ein neuer Werkzeugkasten, um das kreative Potential zu implementieren und zu erhöhen, die Qualität jedes Atems, jeder Bewegung und jedes Tanzes zu bereichern.

Was vereint diese Klasse?

Yoga, Atmung, Meditation, Butoh's Basiselemente & Embodiment

Für wen wird Somatic Butoh empohlen?

Dancers, Performers, Body-workers, Dance & Theatre Pedagogues & Teachers, Meditators, Musicians, Writers, everybody interested in body, mind, breath, embodiment & butoh

Wer lädt uns zur Erfahrung von Somatic Butoh ein?

Tiziana Longo ist Tänzerin, Choreografin und Lehrerin mit über zwei Jahrzehnten internationaler Erfahrung. Seit 2010 in Berlin, Co-Direktorin der Motimaru dance company. Derzeit unterrichtet sie an der Tanzfabrik und der Somatischen Akademie mit dem Schwerpunkt auf asiatischen darstellenden Künsten und einem somatischen Ansatz. Sie arbeitet an einem Buch über Butoh und Embodiment, unterstützt von DIsTanz Solo, DachVerband Tanz Deutschland.
In ihrer Butoh-Forschung geht es darum, einen besseren Weg zu finden, Mensch zu sein, kreativ zu bleiben und das Leben zu schätzen.

Bitte bei Fragen oder zur Anmeldung Tiziana Longo direkt kontaktieren.

+491713249527

Ausführliche Seminarinformationen

Seminarleiter*innen

sab team_Tiziana Longo.jpg

Tiziana Longo

info@longotiziana.com 
www.longotiziana.com

Choreografin, Tänzerin und Lehrerin und seit 2010 Mitbegründerin der Motimaru Dance Company mit Sitz in Berlin

studierte von 2004 bis 2009 Butoh bei Yoshito Ohno, dem Sohn von Kazuo Ohno, und arbeitete mit ihm als Tänzerin, Bühnenassistentin und Simultandolmetscherin bei seinen Workshops in Yokohama und auf Auslandstourneen.

Ihre Arbeit reicht vom japanischen Butoh-Tanz bis zur Bewegungsdramaturgie und -komposition, im Dialog und in der Kontextualisierung zwischen Ost und West mit spezifischer somatischer Aufmerksamkeit.
An der multidisziplinären Schnittstelle dieser Performance-Disziplinen gewann sie 2021 den DisTanzSolopreis mit einem in Arbeit befindlichen Buch, gefördert von DIsTanz Solo, DachVerband Tanz Deutschland.

Der Kern ihrer Arbeit ist die "Verkörperung". Raum, Körper und Geist: wie können sie atmen, tanzen und bewegt werden?
Sie studierte modernen und zeitgenössischen Tanz, japanischen Buyo, und forschte ein wenig über balinesischen Tanz, indischen Theyyam, tibetischen Cham, etc.

Kosten

Kosten

16€ | drop-in single class

30€ | 28€ ermäßigt| 2er Karte | gültig 1 Monat
45€ | 42€ ermäßigt| 3er Karte | gültig 1 Monat
60€ | 56€ ermäßigt| 4er Karte | gültig 1 Monat

Bitte direkt an die Kursleitung vor Ort zahlen und bei Fragen oder zur Anmeldung direkt Tiziana Longo kontaktieren.

+491713249527
 

Daten

dienstags 18:00 - 20:00Uhr

Dieser Kurs pausiert am 06., 13. und 20. Februar 2024 und läuft wieder regulär ab dem 27. Februar weiter.

Anmeldeinformationen

Zeiten
Veranstaltungsort
Berlin
SAB Studio 2
Paul-Lincke-Ufer 30
Berlin

Lehrer

Tiziana Longo

Daten

KursspracheEN
VeranstaltungsortBerlin
SAB Studio 2
Paul-Lincke-Ufer 30
Berlin