Contact Improvisation Sommerserie

Contact Improvisation Sommerserie

7 x Donnerstags

7 Jul. 2022 –  1 Sep. 2022
In diesem Kurs hast du die Möglichkeit, dich - wieder einmal oder auch gern zum ersten Male - mit einigen wesentlichen Inhalten der Contactimprovisation(CI) auseinandersetzen und dadurch dein CI-Vokabular zu erweitern, zu entwickeln und zu vertiefen. 

Themen, mit denen wir uns befassen werden, sind: 
Orientierung und Kommunikation durch Berührung;
Verbundenheit, Durchlässigkeit und Unabhängigkeit im eigenen Körper;
In jedem Moment körperlich und geistig präsent, empfänglich und aktiv werden; 
Das eigene Gewicht dem Boden, den Partner*innen anvertrauen und damit 
sicher fallen und landen; 
Das Gewicht der Partner*inn in der Bewegung nehmen, es unterstützen und weiterleiten; 
Mit Desorientierung vertraut werden und sich darin sicherer fühlen. 

Im Solo und im gemeinsamen Forschen mit einer oder mehreren Partner*innen werden wir die aktuelle Situation erspüren und ihre physischen und kreativen Möglichkeiten und Grenzen ausloten. Dabei werden sowohl bewährte Bewegungsmuster und -konzepte ausprobiert, als auch das Interesse am nicht-Wissen, am geschehen- und entstehen-Lassen kultiviert. 
Hierbei können alle Teilnehmenden vom eigenen Level und Befinden ausgehend praktizieren, mit den Fragen lernen, die für sie gerade aktuell sind und so die Prinzipien der CI aktiv erleben, anwenden und zunehmend verinnerlichen.

Die kontinuierliche Praxis in einer vertrauten Gruppe bietet die Möglichkeit, sich intensiver und persönlicher mit eigenen Themen und Fragen zu befassen, die in der Tanzpraxis und im Üben auftauchen. 
Das Vertrauen in die eigenen Impulse, Bewegungsmöglichkeiten und damit auch die eigene Präsenz nehmen zu und auf dieser Grundlage wird die die tänzerische Kommunikation mit den Partner*innen selbstverständlicher, spielerischer und persönlicher und das Tanzen macht noch mehr Freude.

Level: gemischt. Alle sind willkommen; wir arbeiten mit den Kenntnissen und Fragen, die ihr mitbringt
 
Anmeldung und Bezahlung vor Kursbeginn direkt an gesine.daniels@somebodyelse.de
 
 

Ausführliche Seminarinformationen

Verschiedene CI-Serien mit unterschiedlichen Contact Impro Lehrer*innen

Tanzende haben die Möglichkeit jeden Donnerstag Abend CI zu entdecken, zu praktizieren und zu vertiefen. Die Kurse laden dazu ein, die jeweiligen Unterrichtenden in ihrer Forschung und Faszination zu erleben.

Die Serien sind für alle Level offen - inspirierend für Menschen mit mehr Vorerfahrung und gleichzeitig geeignet als Einstieg in die Contact Improvisation. Grundtechniken- und Qualitäten dieser Tanzform bilden in jeder Serie die Basis für den Unterricht. Davon ausgehend wird jede*r Lehrer*in spezifische Themenfelder und Interessen einbringen.

Wir werden erspüren, erforschen, erleben, erlernen und ganz viel tanzen!

photo@ Erik Thompson-Green

Seminarleiter*innen

sab team_Gesine Daniels.jpg

Gesine Daniels

gesine.daniels@somebodyelse.de 

Ich identifiziere mich, lebe und arbeite hauptsächlich als Bewegungspraktikerin mit einer sehr starken Basis in CI und einem Schwerpunkt auf somatischer Bewegung und Improvisation als Performance-Kunst, Körperarbeiterin, Tänzerin/Performerin, Mediatorin, Coach, queere Eltern, Großeltern und Familienmanagerin.
Meine CI-Praxis begann Mitte der 80er Jahre in Deutschland, den USA und in Amsterdam.
Seit Ende der 80er Jahre arbeite ich international und meist freiberuflich als CI-Lehrerin. Ich unterrichte CI in Kontexten, die von CI-Festivals und lokalen Workshops und Klassen bis hin zu Schulen, Universitäten und interdisziplinären Ansätzen in der Ausbildung von Sozialarbeitern, Physiotherapeuten, Schullehrern und mehr reichen. Die Menschen, mit denen ich gearbeitet habe, kommen aus einem breiten Spektrum von Altersgruppen, sozialen Schichten, Bildungsschichten und lokalen Hintergründen.

In den zwei Jahren der Pandemie habe ich Bewegung hauptsächlich im Kontakt mit Möbeln, Böden, Wänden, manchmal mit Bäumen, Steinen, Wasser und anderen nicht-menschlichen "Körpern" praktiziert - gewürzt mit ein paar längeren Tanzverabredungen mit einer anderen Person, ein paar sehr kleinen Jams und etwas Unterricht.
Jetzt sehne ich mich nach der Intimität, den Überraschungen und den Herausforderungen, die das Teilen von Raum, Berührung, Gewicht und Schwung mit sich bringt, während ich improvisiere und Bewegung im Kontakt mit einer und dann mit mehreren Personen durch die Praxis von CI erforsche.
Und ich bin neugierig darauf, wie diese lange Periode ausgedehnter Solo-Explorationen meinen CI-Unterricht und meine Praxis mit einer Gruppe von Menschen im selben Raum informieren und beeinflussen wird.
Ich möchte weiterhin darauf achten, was sich für mich verändert hat und was nicht, und - nach all den Jahren der CI-Praxis - bewusst ein weiteres Kapitel in meinem Tanzen und Unterrichten der Form aufschlagen.
In gewisser Weise ist das Unterrichten dieses Kurses also ein Teil meines Prozesses, die CI-Praxis mit einer Gruppe von Menschen im gleichen Raum wieder aufzunehmen.
Ich freue mich darauf, meinen eigenen Prozess des Wiedereinstiegs in die CI-Praxis und die CI-Gemeinschaft in diesen Workshop einzubringen, indem ich mein Wissen und meine Erfahrung sowie meine Fragen und Erkundungen mit Ihnen teile.

 

Daten & Kosten

Daten:

Donnerstag

07. Jul. / 14. Jul. / 21. Jul. / 28. Jul. / 4. Aug. / 01. Sep. 

20:00 - 22:00Uhr

Kein Kurs

11. Aug. / 18. Aug

 

Kosten:

120-150 € (nach Selbsteinschätzung) für den gesamten Kurs (7 Termine á 120 Minuten)

Anmeldung und Bezahlung vor Kursbeginn direkt an gesine.daniels@somebodyelse.de

 

Anmeldeinformationen

Zeiten
7 Jul. 2022 –
1 Sep. 2022
Veranstaltungsort
Berlin
SAB Studio 1
Paul-Lincke-Ufer 30
Berlin

Lehrer

Gesine Daniels

Daten

KursspracheEN + DE
VeranstaltungsortBerlin
SAB Studio 1
Paul-Lincke-Ufer 30
Berlin