Contact Improvisation

Contact Improvisation

DE+EN | 1x Woche

Im Solo und im gemeinsamen Forschen mit einer oder mehreren Partner*innen werden wir mit Contact Improvisation die aktuelle Situation erspüren und ihre physischen und kreativen Möglichkeiten und Grenzen ausloten. In der Contact Impro werden sowohl bewährte Bewegungsmuster und -konzepte ausprobiert, als auch das Interesse am nicht-Wissen, am geschehen- und entstehen-Lassen kultiviert.

Hierbei können alle Teilnehmenden vom eigenen Level und Befinden ausgehend praktizieren, mit den Fragen lernen, die für sie gerade aktuell sind und so die Prinzipien der Contact Improvisation aktiv erleben, anwenden und zunehmend verinnerlichen.

Contact Impro | Donnerstag | 20:00-22:00 Uhr

Contact Improvisation findet in mehrwöchigen Serien mit wechselnden Dozent*innen und unterschiedlichen Schwerpunkten statt.

Frühjahrsserie mit Elske Seidel | 14. März - 27. Juni 2024 (nicht am 09. Mai)

 

 

Ausführliche Seminarinformationen

Was bedeutet Contact Improvisation (kurz: CI oder Contact Impro)?

Contact Impro ist ein Art improvisierter Tanz. In der Vorbereitung für den Tanz erforschen wir (alleine oder in der Partnerarbeit), wie unsere Körper sich mühelos und organisch im Kontakt mit dem Boden organisieren können.
In der Kommunikation im Kontakt entsteht ein sehr feines und genaues Spiel mit Gewicht, das uns durch alle Ebenen (in den Boden und in die Luft) und Dimensionen (Rückraum und Überkopf) führen kann. Contact Improvosation wurde 1972 durch Steve Paxton (US) initiiert.

Was beinhaltet eine Contact Impro Praxis?

In der CI werden sowohl bewährte Bewegungsmuster und -konzepte ausprobiert, als auch das Interesse am nicht-Wissen, am geschehen- und entstehen-Lassen kultiviert. Hierbei können alle Teilnehmenden vom eigenen Level und Befinden ausgehend praktizieren, mit den Fragen lernen, die für sie gerade aktuell sind und so die Prinzipien der Contact Impro aktiv erleben, anwenden und zunehmend verinnerlichen. Folgende Themen werden innerhalb der Contact Improvisation berührt:

  • Orientierung und Kommunikation durch Berührung
  • Verbundenheit, Durchlässigkeit und Unabhängigkeit im eigenen Körper
  • In jedem Moment körperlich und geistig präsent, empfänglich und aktiv werden
  • Das eigene Gewicht dem Boden, den Partner*innen anvertrauen und damit
    sicher fallen und landen
  • Das Gewicht der Partner*in in der Bewegung nehmen, es unterstützen und weiterleiten
  • Mit Desorientierung vertraut werden und sich darin sicherer fühlen

Wann findet Contact Impro in Berlin an der Somatischen Akademie statt?

Contact Impro ist geeignet für Menschen mit und ohne Bewegungshintergrund und ist für alle Altersgruppen offen. Der eigene Körper mit seinen Möglichkeiten steht im Mittelpunkt. Erlebe Contact Impro in Berlin Kreuzberg an der somatischen Akademie jeden Donnerstag von 20-22 Uhr.

Seminarleiter*innen

sab team_Elske Seidel 2022.jpg

Elske Seidel


www.elskedance.de

ist eine global vernetzte und international engagierte Contact Lehrerin, Tänzerin und Bewegungsforschein. Sie unterrichtet seit drei Jahrzehnten kontinuierlich und von ganzem Herzen Tanz, Contact seit 2004

Ihre Hauptforschungsfrage 'Das Wesen von Tanz und seine Vermittlung' motiviert seit Beginn ihres Studiums 1993 bis zum heutigen Tag den Kern ihrer Arbeit. Elske hat eine unerschöpfliche Faszination Contact Improvisation in ihren Feinheiten und ihrer Tiefe zu erforschen und öffnet dafür den Raum und das Bewusstsein in ihrem Unterricht. Ihr Tanz und ihre Forschung sind getragen von ihrer Arbeit in der Natur, als Quelle für Wissen und Inspiration. Einige ihrer Projekte sind: Dance Your Questions: CI Research Week, Contact Jahresgruppe Berlin, Contactjahr Hamburg, Contact Festival & Camp Fuerteventura, Nature as Teacher Workshops.

Gesine-Daniels-Somatische-Akademie.JPG

Gesine Daniels

gesine.daniels@somebodyelse.de 

Bewegungspraktikerin mit einer sehr starken Basis in CI und einem Schwerpunkt auf somatischer Bewegung und Improvisation als Performance-Kunst, Körperarbeiterin, Tänzerin/Performerin, Mediatorin, Coach, queere Eltern, Großeltern und Familienmanagerin

CI-Praxis begann Mitte der 80er Jahre in Deutschland, den USA und in Amsterdam.
Seit Ende der 80er Jahre unterrichte ich international und meist als Freiberufler CI. Ich unterrichte CI in Kontexten, die von CI-Festivals und lokalen Workshops und Klassen bis hin zu Schulen, Universitäten und interdisziplinären Ansätzen in der Ausbildung von Sozialarbeitern, Physiotherapeuten, Schullehrern und mehr reichen. Die Menschen, mit denen ich gearbeitet habe, kommen aus einem breiten Spektrum von Altersgruppen, sozialen Schichten, Bildungsschichten und lokalen Hintergründen.
Ich freue mich darauf, meine eigenen laufenden Forschungen zu CI, meine Freude und Faszination an der Form und ihrer Praxis, mein Wissen und meine Erfahrungen sowie meine Fragen und Erkundungen mit Ihnen zu teilen.

 

Kosten

Kosten

Die Kosten variieren je nach Kursleiter*in und Länge der Serien.

 

Anmeldeinformationen

Zeiten
Veranstaltungsort
Berlin
SAB Studio 1
Paul-Lincke-Ufer 30
Berlin

Lehrer

Elske Seidel
Gesine Daniels

Daten

KursspracheEN + DE
VeranstaltungsortBerlin
SAB Studio 1
Paul-Lincke-Ufer 30
Berlin