Einzelarbeit

Einführung

Geziehlt und intensiv auf individuelle Fragestellungen und Bedürfnisse eingehen

Einzelarbeit bietet einen erweiterten und gleichzeitig fokussierten Erfahrungs- und Reflektionsraum, der vorwiegend mit und durch Berührung geschaffen wird und in dem sich Wandel, Wandlung, tiefgreifende, oft non-verbale Begegnung und Selbstregulation entfalten können. 

Durch berührende Arbeit im weitesten Sinne - mit den Händen, durch coachende Anleitung, befragende Hilfestellung, über Stimmtechniken - wird das Tor zu Entspannung, Lösung, Ordnung, Entwicklung, Selbsterfahrung und Selbstentfaltung geöffnet. 

Es wird ein willkommen heißender Raum geschaffen, in dem sich etwas Lösen darf und in dem sich Lösungen zeigen können. Einzelarbeit ermöglicht tiefe Einsichten durch die Gewahrwerdung dessen, was wirklich da ist und die Hinwendung zu dem, was unbekannt ist.

Die meisten der Teammitglieder der Somatischen Akademie bieten Einzelsitzungen mit zum Teil verschiedenen Schwerpunkten an. Falls Sie im aktuellen Einzelarbeitskalender (siehe unten) keinen konkreten Termin mit einem bestimmten Kollegen finden können nehmen Sie bitte direkten Kontakt auf. Unsere Angebote wenden sich an alle Altersgruppen. 

Wirkungsvoll verändern 

Die angebotenen Methoden vereint die Arbeit mit dem ganzen Menschen; sie unterscheiden sich durch ihren Fokus und durch ihre Arbeitsweise. Sie:

  • Verbessern die Lebensqualität
  • Fördern die Resilienz
  • Regen die Selbstheilungskräfte an
  • Bauen Stress ab
  • Fördern die Selbstwahrnehmung
  • Dynamischer Ausgleich von Körpertonus & Aufrichtung
  • Förderung und Erhaltung der Flexibilität und Koordinationsfähigkeit
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Verbessern der eigenen Ausdrucksfähigkeit und der Kontaktaufnahme mit anderen
  • Lösung von eingeschränkter Zirkulation oder Verfestigungen
  • Bewusstsein schaffen für physische und psychologische Zusammenhänge
  • Anregung der aktiven Geweberegeneration
  • Förderung von Neuroplastizität

Bei Fragen zu den Methoden oder wenn Sie Beratung und Orientierung im somatischen Methodenspektrum suchen, können Sie uns gerne kontaktieren: Email / 030 1202 8470 

 

Die Therapeuten

20190918_sab team_Marion Evers.jpg

Theater-, Sprach- & Politikwissenschaftlerin M.A., Gründerin der Somatischen Akademie Berlin und des Zentrums für Yoga und Stimme

langjährige Tätigkeit im Bereich Regie & Dramaturgie, Autorin. Seit 2004 Yogalehrerin und Moderatorin des BDY/EYU,  Somatic Yoga Ausbilderin. Atemtherapeutin nach Prof. Ilse Middendorf, Atem- & Stimmdozentin. Neben der Begegnung östlicher und westlicher Philosophiekonzepte des Leibes gilt ihr Hauptinteresse der Theorie & Praxis somatischer Praktiken sowie den Fragen sozialer und politischer Relevanz von "Somatics" heute.

sab team_Kai.Ehrhardt.jpg

Gründer der Somatischen Akademie Berlin, Atemtherapeut nach Prof. Ilse Middendorf, Continuum Lehrer und Heilpraktiker (Psychotherapie)


"Ich hatte die Ehre und das Privileg bei den beiden Gründerinnen Ilse Middendorf und Emilie Conrad zu lernen und freue mich diese Arbeit weitergeben zu dürfen." Seit 2012 entwickelt Kai an der Somatischen Akademie sowohl professionelle Aus- und Fortbildungen sowie Programme, die sich der regelmäßigen Anwendung der Somatik im Alltag widmen. Seit 2015 ist er Mitkurator des Festivals Body IQ. Seit 2003 entwickelte er den Methodenansatz "Authentic Eros", welcher als somatische Anwendung Körperarbeit, Partnerschaftskommunikation und gruppendynamische Prozesse im Bereich Sexualität und Persönlichkeitsentwicklung integriert. Er ist Mitglied der Berufsverbände AtemContinuum und ISMETA

sab team_Heike Kuhlmann.jpg

Tänzerin, -pädagogin, Choreografin, Body-Mind Centering® SME -Integrative Körperarbeit und Bewegungstherapie-SMT, MA Performance Studies/Choreography, Mutter

Seit 2005 verschiedene Forschungsformate zu Tanz und Somatik. 2010-2021 Global Water Dances Performance Kollektiv Berlins - ortsspezifische Performances zum Thema Wasser. Als ISMETA registrierte Somatic Dance Movement Educator (RSDME/RSME) interessiert sie der menschliche Enfaltungsprozess, u.a. die Fähigkeit, anderen auf Augenhöhe zu begegnen, Entscheidungsfreiheit zu finden und Kreativität auszudrücken. Die somatischen Ansätze Body-Mind Centering® und Authentic Movement unterstützen kreative Prozesse, indem sie Komplexität, Dimensionalität und Diversität einladen Das Selbst und die Beziehung zur Umwelt kann erkundet werden. Contact Improvisation ist eine Tanzform mit zwei oder mehr Tänzern, indem sie einen Kontaktpunkt und ein Gewicht teilen. 2018-2019 Weiterbildung: Discipline of Authentic Movement, Contact Improvisation.

20190918_sab team_Katia Muenker.jpg

Tanz | Choreografie | Performance | Somatik | Künstlerische Forschung | Walking Art | Bergwanderführung

Aus- & Fortbildungsdozentin und Fortbildungsleiterin von Environmental Somatics und EMERGE/ Somatik im Tanz an der Somatische Akademie Berlin. Mitglied im Deutschen Feldenkrais Verband & ISMETA-registrierte RSME/RSMT/RSDE.

Ausgebildet als Physiotherapeutin, Feldenkrais-Lehrerin und Bergwanderführerin, sowie in Zeitgenössischem Tanz, (Kontakt-) Improvisation und Instant Composition.

Bewusstes und lebendiges Lernen, das Potential zwischen individueller Freiheit und kollektiver Eingebundenheit in die Umgebung, sowie Freude, Leichtigkeit und Bewußtheit in Bewegung stehen im Mittelpunkt ihres Unterrichts. Ihre forschungs-orientierte Praxis ist geprägt von tief-spürendem Durchdringen und reflektierendem Evaluieren. Ihre Arbeit umfasst darüber hinaus Performance-Projekte, Konferenzbeiträge und Publikationen mit dem Schwerpunkt Somatik und Choreografie, sowie zum Thema Gehen. Regelmäßige Unterrichtstätigkeit an Universitäten u.a. an der FU Berlin, UdK Berlin und am HZT Berlin. Künstlerische Forschungs-Kollaboration mit AREAL_artistic research lab Berlin.

b1bmVzU0.jpeg

Thai Massage Therapeut, Theaterlehrer, Tänzer, Yogalehrer, Global Activ Streching® Ausbilder

Seit einigen Jahren fasziniert mich das Studium der Thai-Massage und ich hatte das große Glück verschiedene Methoden und Linien studieren zu können. Alle Ansätze bieten die Möglichkeit wertvolle Unterstützung für die Gesundheit zu erlangen. So begünstigen die Elemente der Massage, wie Mobilisierung der Gelenke und des weichen Gewebes, Akupressur und Dehnung, ein besseres Funktionieren des Lymph- und Kreislaufsystems, der Verdauungsprozesse und verringern das Stressniveau und die Körperspannung. 

Als Masseur habe ich die Möglichkeit gefunden, eine freundliche und aufmerksame Beziehung zu der Person aufzubauen, die massiert wird. Vom ersten Kontakt an entsteht eine Art Choreographie, in der der Masseur dem Patienten vorschlägt und ihn einlädt, seinen Bewegungen zu vertrauen, der Vielfalt der Berührungen, die Teil der Technik sind, zu vertrauen, um den Patienten zu stimulieren und die gewünschten Wirkungen zu erzielen. Daher wird den Bedürfnissen der Person, die die Massage erhält, aufmerksam und konstant zugehört.

Die kontinuierliche Ausübung dieser Massagetechnik trägt zweifellos zu einer besseren Lebensqualität bei, deshalb erfüllt es mich auch mit Freude, in diesem Sinne einen Beitrag leisten zu können, indem ich all jenen eine Massage anbiete, die diesen schönen Weg entdecken oder vertiefen möchten.