Somatic Yoga Woche

09:00 - 18:00 UhrOrt: Somatische Akademie Berlin GmbH

Somatic Yoga Woche
Workshops, Impulsvorträge, Performance & Open Practice



Yoga ist im ständigen Wandel. Zunehmend berühren somatische Methoden wie Feldenkrais Methode, Atem nach Prof. Ilse Middendorf, Authentic Movement, Body-Mind Centering®, Bartenieff Fundamentals … die traditionelle östliche Yogapraxis, aus ersten Berührungen wird mehr und mehr eine intensive, kreative Verflechtung, ein eigenes, neugieriges Forschungsfeld innerhalb der (angewandten) somatischen Körperarbeit: Somatic Yoga formt sich als eigenständiger Stil in der Yogalandschaft heraus.


Und genau das interessiert uns! Was beschäftigt die Somatische Yogapraxis momentan? Wohin bewegt sich Somatic Yoga momentan, welche Verschmelzungen gibt es, welche Formen bringt die Verknüpfung der östlichen Yogatradition mit modernen westlichen somatischen Methoden hervor? Was interessiert uns an diesem Zusammenbringen, wo wollen wir damit hin und was wollen wir bewirken?

Im Rahmen der Somatic Yoga Woche an der Somatischen Akademie erforschen wir diese Schnittstelle Somatics & Yoga, stellen Fragen, bringen sie in Bewegung und spüren ihnen nach. Angewandt und unmittelbar erfahrbar bieten vielfältige Workshops eine praxisorientierte Recherche, ein Eintauchen und Kennenlernen. Impulsvorträge und Performance greifen aktuelle Forschungs- und Anwendungsfelder somatischer Methoden und der somatischen Yogapraxis auf.

11 Lehrerinnen laden an 4 Tagen zu 13 Workshops ein, um Somatic Yoga in seiner Vielfalt an einem Ort zu erfahren. Neben dem Programm gibt es Zeit für Austausch, Vernetzen, Vertiefen und die eigene Yogapraxis.

Seminardetails

Deutsch / English below

Montag /
9:00-11:00
Haut // Skin mit
Marion Evers
Als größtes menschliches Sinnes- & Kontaktorgan umfasst, umhüllt und schützt uns die Gesamtheit unserer Haut und birgt die Innenräume des Körpers. Sie ist die lebendige Hülle, die mit einer Vielzahl von Rezeptoren in die Welt unseres Körpers nach innen sensibel und sensorisch bezeugt und kommuniziert (Kälte, Wärme, Tastsinn, Druckreize, Oberflächensensibilität...). Durch sanfte Yogaflows und Sounds widmen wir ihr unsere Aufmerksamkeit als faszinierendes Verbindungs- & und Kontaktorgan.

Montag / 11:30 - 12:30

Zyklisch bewegen – eine Zyklus-Körper-Exploration mit Dörte Stanek
Unsere Körper sind Verlängerungen der Erde und gleichzeitig eingebettet in den Lauf der Himmelskörper. Wir leben in Beziehung mit allem, was für das Auge sichtbar oder verborgen ist und werden durch die Umwelt fortwährend berührt und neu geformt. Wie unsichtbare Netze spinnt das Leben Zyklen, die uns beeinflussen. In diesem Workshop geben wir dem Körper Raum, sich mit seiner ganz eigenen Weisheit über das zyklische Leben zu bewegen. Insbesondere erforschen wir die Bedürfnisse nach Einkehr, Innenschau und Nachaußengewandheit innerhalb eines Zyklus. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Menstruationszyklus als Beispiel. Es sind Frauen jeden Alters eingeladen.

Montag / 15:30 – 17:30
YOGA DANCE – Ein Tanz der Asanas mit Beate Cuson
Lasse dein Yoga tanzen - Yoga ist Yoga und doch können wir die Asanas und Flows wie einen Tanz ausführen, sie fließen lassen in unserem Rhythmus und Tempo, mal schnell temperamentvoll, mal länger sanft verweilend. Wir genießen dabei die Freiheit mit der Bewegung zu spielen und kreativ zu sein, unsere Tanz zu finden - mit Achtsamkeit, tiefem Gefühl und innerem Wahrnehmen, intuitiv, sinnlich und beseelt.

Dienstag / 9:00 – 11:00
Trust your body… dein Körper kennt den Weg mit Anke Jacoby
Dein Körper ist wie ein Gefäß, ein Empfangsorgan und Speicher aller Informationen, die unserem Sein und Handeln Richtung gibt. Es sind Informationen, die sich über Erlebnisse, Erfahrungen und aus unseren Lebenskontexten im Körper einschreiben und Spuren (in Form von Bewegungs-, Atem-, Gedankenmustern, Gewohnheiten) hinterlassen. Der Körper spricht eine sehr deutliche Sprache mit wertvollen Informationen, die wir oftmals nicht hören oder (noch) nicht verstehen. Er ist eine wertvolle Ressource für ein ganzheitliches Bewusstsein, Selbstregulation und aktive Veränderung.
Somatic Meditation verbindet Somatic Yoga, Übungen zur Körperwahrnehmung mit einer Meditations- und Achtsamkeitspraxis, Atemarbeit und Selbstreflexion. Sanft machen wir uns auf den Weg in ein Entdecken, Verstehen und Verändern von den feinen Zusammenhängen von Körper und Geist. Wir beginnen einen Dialog mit gedanklicher Unruhe, emotionalem und physischem Stress, Verspannungen oder akuten wie chronischen Schmerzen, hinein in ein Vertrauen, dass der Körper den Weg zum GesundSein und Wohlfühlen in sich trägt.

Dienstag / 11:30 – 13:00
Impulsvortrag mit Carmen Fehrmann: Somatischer Yoga und Trauma
Lenken wir unser Gewahrsein auf das Erleben unseres Leibes, so betreten wir eine mystische, völlig subjektiv zu erspürende Dimension. Jeder Moment innerhalb dieses vor-sprachlichen Raumes entfaltet sich als einzigartige interozeptive Wahrnehmung, häufig begleitet von einer Vielfalt an Empfindungen. Diese können assoziiert sein mit Emotionen wie beispielsweise Zufriedenheit und Glückseligkeit, aber ebenso mit Trauer, Wut oder Angst.
Wie begegnen wir den eher unangenehmen und herausfordernden Erfahrungen sowohl als Lehrer wie auch als Schüler? Welche Beiträge für die somatische Praxis liefern aktuelle Ergebnisse aus der Trauma-Forschung? Und welche Rolle spielt die Lehrerin/der Lehrer während derartiger Prozesse?
Mit ihrem Impulsvortrag gibt Carmen Fehrmann Einblicke in die aktuelle Trauma-Forschung und möchte deren Relevanz in Bezug auf den somatischen Yoga diskutieren. Schön wäre die Schaffung eines Raumes, der Erfahrenes in den Austausch bringt und neue Ideen entstehen lässt.

Dienstag / 15:30 - 17:30
DEDICATION TO THE ROOT: Exploring Root Chakra Energies mit Ateeka
An experiential practice to open to a felt-sense of your own root chakra and the fields that support the root. When the root chakra is well established, we feel rooted, safe and able to move outward into the world ease. Women and men have slightly different energetic anatomy at the root, and this will be brought to light. We will work with breath, movement, visualization and inner energetic exercises to bring awareness to our physical state, emotional perception and energetic flow at the root.
(in engl.)

Mittwoch /
9:00 - 11:00
FELT-SENSE of THE SACRAL CHAKRA mit Ateeka
Welcome to a Path of Softness . . . where flow is more powerful than force.
A movement meditation with tantric resonance that includes organic yoga and life movements, awareness of breath, sacred sounding and gentle contact to make contact with the matrix of oceanic energy of the second chakra.
Our meditations will lead toward deeper awareness of Sacral Chakra as a matrix, energy center, chakra and field. This workshop is a guided movement and stillness ritual with the flow of cultivating trust in the intelligence, power and flow of your own life energy. (in engl.)

Mittwoch / 11:30 – 12:30
Impulsvortrag Somatics & Yoga mit Marion Evers

Mittwoch / 14:00 – 16:00

Every body has got a story to tell mit Alexandra Kleinheinrich
Der Workshop „Every body has got a story to tell“ beginnt mit fließenden, fast tänzerischen Somatic Yoga Übungen am Boden, die Körper und Geist auf ein paar stehende Asanas vorbereiten. Der Workshop schließt mit einer Meditation und kreativen Schreibübung ab: jeder Körper erzählt seine Geschichte.

Mittwoch / 16:30 – 18:30
Wellen & Stille mit Tatjana Mesar
Wie kann man die Biomechanik in die Poesie der Bewegung übersetzen?
Du wirst dazu angeleitet, aus dem logischen, abgeschotteten Denken in eine Erlebnisreise zu treten und den Körper als ein Kontinuum von Erfahrungen direkt aus dem Inneren des Körpers heraus zu spüren. Wir beginnen mit der Erforschung funktionaler Bewegungsmuster, spielen dann mit den Variationen zu einem Thema und gehen in einen freien, spontanen Fluss über.
Yoga-Asanas sind keine "zu erreichenden Formen", sondern Ausdruck einer Reise. Ganzheitliche, biomechanisch informierte Übergänge ermöglichen es einem Bereich, den anderen zu unterstützen, sich intelligent von Ort zu Ort zu bewegen und Achtsamkeit in Bewegung auszudrücken. Diese Praxis bietet neue Einstiegspunkte in die Achtsamkeit des Körpers, die in der zen-buddhistischen Lehre auch als "solche" des Körpers bezeichnet wird.
Wir werden uns den Raum geben, sanft und mit einer freundlichen Neugierde darauf zu schauen, was in uns vor sich geht. Das gibt allem, was in uns lebt, den Raum, um ihre natürlichen Prozesse zu durchlaufen. Was auch immer es ist, wie wir sind, wie auch immer unser Körper fühlt und ist, wir begegnen allem mit Akzeptanz.

Mittwoch / 19:00 - 19:45
Butoh- Performance by Tamara Pitzer
RYŪ BOKU (jap. Treibholz), ist eine Performance über die Metamorphose durch die Kraft der Elemente: Das angeschwemmte Treibholz hat einen langen Weg zurückgelegt. Wind, Wasser und Sonne haben es geformt. Durch uralte Erinnerungen bewegt, erwacht es langsam zu Leben.
Die Performance FALLING ist ein Traum über das Fallen in die Tiefe.

Donnerstag / 9:00 – 11:00
Eingebunden - Somatic Yoga & Faszien/Bindegewebe mit Katja Münker
Das Bindegewebe kann uns finden lassen, wie wir als Beweger*innen eingebettet, getragen und flexibel sein können. Es kann uns darin unterstützen, uns einerseits führen zu lassen, zum Beispiel von eigenen Körper- Bewegungsempfindungen,  und gleichzeitig  geschickter zu werden im
(Aus-)Führen unserer Bewegungen. Dabei erlaubt das Bindegewebe, nicht nur innerkörperlich umfassende Vernetzung zu erfahren, sondern die gleichen Prinzipien auch in unserem Eingebunden-Sein in unserer Umgebung und in der Gesellschaft zu entdecken und zu nutzen.
Dieser Mini-Workshop praktiziert Yoga in der Eingebundenheit einer sich wechselseitig informierenden Innen-Außen-Orientierung.

Donnerstag /11:30 – 13:30
Sensual Yogaflow - Intimacy is presence mit Kathrin Keusch
Dieser Workshop ist eine Reise in unsere inneren Spürwelten. Durch unsere Füße können wir die Stabilität und das Gefühl des „Getragenseins“ erfahren, dass die Erde jederzeit für uns bereithält. Im Solar Plexus lebt die Möglichkeit uns mit unserer ganz eigenen Essenz zu verbinden. Im Beckenboden pulsiert unsere Lebenskraft und in unseren Herzen können wir uns an das wilde Gefühl der Liebe anlehnen. Wenn wir uns erlauben in unserem Körper anzukommen und ihn zu genießen und zu spüren, dann kann jede Faser und Zelle unseres Körpers empfangen und lebendig werden.

Donnerstag / 15:30 – 17:30
Somatic Yin Yoga / mit Impulsen für die Integration von Yin Yoga in die Bildungsarbeit mit Janina Prenzlau
Dieser Workshop verbindet Yin Yoga mit dem Feld der Bildungsarbeit und zeigt, wie es möglich ist, den Körper auch in diesem Bereich mit einzubeziehen und ihm dadurch eine Stimme zu geben. Denn Erfahrungen, die wir gemacht haben oder Bedürfnisse, die wir haben, sind nicht nur mental abgespeichert, sondern können sich in unserem Körper nachhaltig manifestieren und schlummern manchmal an verborgenen Orten, bis wir uns die Zeit nehmen, genauer hinzuschauen bzw. zu spüren.
Wir werden in diesem Workshop vor allem in die Yin Yoga Praxis eintauchen und viel in Stille sein und ins Spüren gehen. Yin Yoga zeichnet sich durch eine sanfte und tiefgreifende Praxis aus, in der wir viel mit unseren Faszien in Berührung kommen, sie passiv dehnen und das Tiefengewebe dadurch lockern. Auch werden unsere Meridiane (Energiebahnen) dabei angesprochen und so vitalisiert und gereinigt.
Diesen Ansatz habe ich schon öfter während meiner Bildungsarbeit genutzt, um mit jungen Erwachsenen zu arbeiten. An diesen Erfahrungen möchte ich Dich gerne in Form einer kleinen Austauschrunde am Ende des Workshops teilhaben lassen.




English

Monday / 09:00 - 11:00
Skin - with Marion Evers
As the largest human sensory & contact organ, it encompasses, envelops and protects the entirety of our skin and conceals the interiors of the body. It is the living shell, which testifies and communicates sensitively and sensory with a multitude of receptors into the inner world of our body (cold, heat, sense of touch, pressure stimuli, surface sensitivity. . . ). Through gentle yoga flows and sounds we dedicate our attention to her as a fascinating link & contact organ.

Monday /11:30 - 13:30

Moving cyclically – a body-cycle-exploration with Dörte Stanek
Our bodies are extensions of the earth and at the same time embedded in the course of the heavenly bodies. We live in relationship with everything visible or hidden to the eye, and are continually touched and reshaped by the environment. Like invisible webs, life spins cycles that affect us. In this workshop, we drop into the intrinsic wisdom of the body’s cyclical nature and allow for movement to arise. In particular, we will explore the needs for retreat, introspection, and outward activity within a cycle. A special focus is on the menstrual cycle as an example. Women of all ages are invited. 

Monday / 15:30 – 17:30
YOGA DANCE - A dance of the asanas with Beate Cuson
Let your Yoga dance -Yoga is Yoga and yet we can let the asanas flow like a dance in our rhythm and our pace, sometimes fast and spirited or softly pausing. We enjoy the freedom to play with the movement and being creative to find our own dance - with mindfulness, deep feelings and inner perception, intuitive, sensual and as an expression of our soul.

Tuesday / 09:00 – 11:00
Trust your body (in german language) with Anke Jacoby

Tuesday / 11:30 – 13:00
Lecture / Somatic Yoga and Trauma with Carmen Fehrmann

 



Tuesday / 15:30 – 17:30
DEDICATION TO THE ROOT: Exploring Root Chakra Energies with Ateeka
An experiential practice to open to a felt-sense of your own root chakra and the fields that support the root. When the root chakra is well established, we feel rooted, safe and able to move outward into the world ease. Women and men have slightly different energetic anatomy at the root, and this will be brought to light. We will work with breath, movement, visualization and inner energetic exercises to bring awareness to our physical state, emotional perception and energetic flow at the root.
(in engl.)

Wednesday / 9:00 – 11:00
FELT-SENSE of THE SACRAL CHAKRA with Ateeka
Welcome to a Path of Softness . . . where flow is more powerful than force.
A movement meditation with tantric resonance that includes organic yoga and life movements, awareness of breath, sacred sounding and gentle contact to make contact with the matrix of oceanic energy of the second chakra.
Our meditations will lead toward deeper awareness of Sacral Chakra as a matrix, energy center, chakra and field. This workshop is a guided movement and stillness ritual with the flow of cultivating trust in the intelligence, power and flow of your own life energy.

Wednesday / 14:00 – 16:00
Every body has got a story to tell with Alexandra Kleinheinrich
The workshop „Every body has got a story to tell“ starts with fluid, dance like somatic movements on the ground. It will lead into some standing asanas and finish with a meditation and a creative writing exercise: every body tells its story.      

Wednesday / 16:30 – 18:30
Waves & Stillness / How to translate biomechanics into the poetry of movement? with Tatjana Mesar
You will be guided to step out of logical, compartmentalized thinking into an experiential journey and to feel the body as a continuum of experiences, directly, from within the body. We’ll start by exploring functional movement patterns and then we’ll play with the variations on a theme and go into a free, spontaneous flow.
Yoga asanas are not ‘forms to achieve’, but expressions of a journey. Holistic, biomechanically informed transitions enable one area to support another, intelligently moving from place to place and expressing mindfulness in motion. Such practice offers new entrance points into the mindfulness of the body, also called ‘suchness’ of the body in Zen Buddhist teaching.
We will give ourselves the space to look gently and with a kind curiosity into what’s going on inside of us. This gives everything alive in us the space to go through their natural processes. Whatever it is, however we are, however our body feels and is, we meet it all with acceptance.

Wednesday / 19:00 – 19:45
Butoh performance by Tamara Pitzer
RYŪ BOKU (jap. driftwood), is a performance about the metamorphosis through the forces of elements:  the driftwood has covered a long distance. Wind, water and sun sculpted it. , driven by ancient memory, it slowly awakes to life.
The performance FALLING is a dream about an enduring fall into the depth.

Thursday / 9:00 – 11:00
Embedded - Somatic Yoga & Fascia/Connected Tissue with Katja Münker 
The connected tissue allows us to understand how we are as movers involved, carried and flexible. It can support us on one hand to be available to be guided, for example by our body-movement-sensations, and on the other hand to be able to execute and lead our movements. Thereby the connective tissue allows not only the experience of global internetworking inner-bodily but to find the same principles simultaneously supporting our embeddedness within the environment and in society.
This little mini-workshop practices Yoga within the interlacement of a mutually informed inward-outward-orientation.

Thursday / 11:30 – 13:30
Sensual Yogaflow – Intimacy is presence with Kathrin Keusch
This workshop is a journey into our internal world of sensation. Our feet allow us to feel the stability and support, which the earth is constantly providing us. The possibility to connect with our unique essence resides in the Solar Plexus. In the pelvic floor our lifeforce is pulsating and in our hearts we can lean against the wild feeling of love. If we give ourselves permission to fully land in the body, sink into the simple pleasure of being, than every fibre and cell can receive and come alive.

Thursday / 15:30 – 17.30
Somatic Yin Yoga / with inputs for the integration of Yin Yoga in the field of education with Janina Prenzlau
This workshop connects Yin Yoga with the field of education and shows how the body can be part in this area and thus receive its own voice. Experiences and personal needs have their place in our body and not only in our mind.
If we take the time to really listen and feel what is going on underneath our skin we can find our truth.

We will dive deep into our body through Yin Yoga, be silent a lot and most of all sense what is happening in our body. Yin Yoga is a very soft practice and works with the fascia and meridians in order to nourish and cleanse them.
Having worked with Yin Yoga in the field of education especially with young adults, I would like to share my experiences with you at the end of the workshop.

Beginn: 3. Dezember 2018, 09:00 Uhr
Ende: 6. Dezember 2018, 18:00 Uhr
Kurskosten:€ 340
Kurskosten Earlybird:€ 300 (bis 10.11.2018)

Infos und Anmeldung

Workshop-Einzelbuchung
60 min 16 € / 13 €
90 min 24 € / 19 €
120 min 32 € / 26 €

Tagespreise
Montag: 85 € / erm. 68 €
Dienstag: 77 € / erm. 62 €
Mittwoch: 99 € / erm. 79 €
Donnerstag: 85 € / erm. 68 €

WOCHENPREIS
Gesamte Woche: 340 Euro (erm. 270 €) // 300 Euro Earlybird bis 10. November 2018
(Bei Wochenbuchung, reduzierter Eintrittspreis für die Butoh-Performance: 5 €)

EXTRA
Butoh-Performance, Eintritt 10 Euro