Since_somatics in creation // The Somatics of Space

20:30 - 22:00 Uhr


The Somatics of Space
Andrew Wass, María Ferrara & Susanne Soldan

Mit expliziten Scores als Ausgangspunkt untersucht The Somatics of Space wie das Unbekannte aus dem Bekannten entsteht.
Die drei TänzerInnen _Susanne Soldan, Maria Ferrera & Andrew Wass_ haben die gleichen Möglichkeiten für Gestaltung und Wahrnehmung im Raum. Sie kreieren immer wieder kinetische, ästhetische und emotionale Bezüge, Begegnungen ihrer inneren Landschaften gestalten sich fortwährend neu.
Mit dem ständigen Oszillieren zwischen Ausdruck und Empfänglichkeit lösen die Darsteller allmählich die Trennung von Soma und Raum auf.

Using explicit scores as points of departure, The Somatics of Space is an investigation into how the unknown arises from the known. The three performers _Susanne Soldan, Maria Ferrera & Andrew Wass_ have equal opportunity for expression and perception. They continually modulate kinetic, aesthetic, and emotional responses to each other and their inner landscape. By oscillating between expression and receptivity, the performers dissolve the separation of soma and space.



SINCE_somatics in creation präsentiert zeitgenössische Performance-Künstler*innen, deren Arbeiten auf vielfältige Weise genährt und beeinflusst sind durch intensive Praxis und Auseinandersetzung mit somatischen Methoden.
SINCE 2018 wird kuratiert von Ingo Reulecke.

Seminardetails

 
Beginn:17. Oktober 2018, 20:30 Uhr
Ende:17. Oktober 2018, 22:00 Uhr
Kurskosten:€ 7 bis € 15
Kurssprache:DE + EN

Infos und Anmeldung

Einlass ab 20:15
Beginn: 20:30
Ohne Anmeldung - Abendkasse 7 bis 15 €
zum Jahres Kalender >> hier