Since_somatics in creation // 2 Performances
Live Labour // Thoughts on Threads

20:30 - 22:00 Uhr


Live Labour
mit Alejandro Karasik

Den technologischen Fortschritt kann man nicht mehr aufhalten - doch man kann mit der Technologie eine neue Subjektivierung erreichen. Live Labour ist ein Versuch, die normalisierte Beziehung, die wir mit technischen Geräten haben zu brechen, um ein neues Verhältnis zu ermöglichen. Von übereifrigen somatischen Praxen hin zu einem nutzlosen fetischistischen Zusammenschluss, Live Labour taucht in eine Technologie - Traumwelt ein, in der Menschen sowie technischen Geräte in einen paradoxen Zustand geraten. 

 

Thoughts on Threads
mit Tina Jonsbu / Jana Unmüßig / Lisa Densem / Aline Landreau / Alistair Watts

''Thoughts on threads" ist eine Zusammenarbeit der Norwegischen Bildenden Künstlerin Tina Jonsbu und der deutschen Choreografin Jana Unmüßig. Die Arbeit spiegelt Jonsbus und Unmüßigs Interesse an minimalen künstlerischen Gesten wieder, die nicht formal abstrakt, sondern mit stark visuellem Charakter und zugleich sinnlich-viszeral für einen Zuschauenden in Erscheinung treten.  "Thoughts on Threads" ist finanziert mit der Hilfe des Norwegian Artistic Research Program.

 


SINCE_somatics in creation präsentiert zeitgenössische Performance-Künstler*innen, deren Arbeiten auf vielfältige Weise genährt und beeinflusst sind durch intensive Praxis und Auseinandersetzung mit somatischen Methoden.
SINCE 2017 wird kuratiert von Ingo Reulecke.

Seminardetails

 
Beginn:20. September 2017, 20:30 Uhr
Ende:20. September 2017, 22:00 Uhr
Kurskosten:€ 7 bis € 15
Kurssprache:DE + EN

Infos und Anmeldung

Einlass ab 20:15
Beginn: 20:30
Ohne Anmeldung - Abendkasse 7 bis 15 €
zum Jahres Kalender >> hier