Grundlagen der Somatischen Pädagogik 1
Somatische Pädagogik-Ausbildung Modul 1

10:00 - 17:30 Uhr

Die Somatik und Verkörperung vermitteln lernen

Nach dem ersten Jahr der Somatischen Basisausbildung (Teil A) legt die Somatische Pädagogikausbildung (Teil B) den Fokus auf praktische Vertiefung und Vermittelbarkeit der somatischen Arbeit und schafft so die Voraussetzung zur ersten beruflichen Teilzertifizierung und Anerkennung durch den internationalen Somatiker*innenberufsverband ISMETA.(link)

Die Somatische Pädagogikausbildung gibt außerdem einen Einblick in die Geschichte und Philosophie der Somatik, ihre Theorien, Prinzipien, Abgrenzungen sowie ihre kritische Reflexion (critical somatics).
 
Durch die Analyse der menschlichen Bewegungsentwicklung, die Spezifika und Synergien der Einzelmethoden und deren Ausprägung in den somatischen Klassen wird das Material körperlich und geistig durchdrungen. Dadurch entsteht  eine Verkörperung des Materials und dadurch Handlungsfähigkeit.
 
Aus dem Verständnis der Prinzipien der einzelnen Methoden erwächst zum einen die Möglichkeit einen großen Teil des somatischen Berufsfeldes zu überblicken. Zum anderen die Fähigkeit, anhand dieser Prinzipien selbst in Autorenschaft und Anwendung zu gehen.

Detaillierte Informationen derSomatische Pädagogikausbildung 300h >> hier lesen

Modul 1 ist Teil der einjährigen Ausbildung mit 300 Stunden

Curriculum & Fächer:

Die Somatische Pädagogikausbildung kombiniert Wissen aus 7 verschiedenen somatischen Ansätzen in folgenden Fächern:

  • Somatische Praxis & Reflexion
  • Somatische Pädagogik
  • Erfahrbare Anatomie
  • Geschichte & Philosophie der Somatik
  • Verkörperte Vermittlung
  • Lehrpraxis
  • Hands-On
  • Processing & DokumentatioN
  • Forschung & Integration

 

Modul 1 + 2
Grundlagen der Somatischen Pädagogik

  • Reflektierte somatische Praxis in den Einzelmethoden und in Synergieerfahrungen
  • pädagogische Herangehensweise & Analyse der Einzelmethoden
  • pädagogische Herangehensweise & Analyse synergetisch zusammenwirkender Methode
  • Pädagogik der Bezogenheit (theoretische Grundlagen)
  • Prinzipien verkörperter Vermittlung
  • Somatik und Sprache
  • Ausgewählte Geschichte & Philosophie der Somatik
  • Forschung und Dokumentation
Modul 3 Tragfähigkeit
  Die somatische Praxis ist angelehnt an die Inhalte des Moduls Boden der Somatischen Basisausbildung
  • Vertiefung
  • Reflektion der Inhalte
  • Reflektion der Methodik
  • Unterrichtserfahrung, -gestaltung und -komposition
  • Frühkindliche Bewegungsentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung in Bezug auf Vertrauen, Halt und Unterstützung
  • Körpersysteme:
 Zelle - Faszien / Skelett / Muskulatur / Synergie Teil 1 - innere Böden / Diaphragmen Teil 1 - Organe
Modul 4 Dimensionalität
 

Die somatische Praxis ist angelehnt an die Inhalte des Moduls Raum der Somatischen Basisausbildung

  • Vertiefung
  • Reflektion der Inhalte
  • Reflektion der Methodik
  • Unterrichtserfahrung, -gestaltung und -komposition
  • Frühkindliche Bewegungsentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung in Bezug auf Wahrnehmungs- und Orientierungsfähigkeit
  • Körpersysteme: Faszien / Skelett / Muskulatur-Synergie Teil 2 - innere Böden Teil 2 - Atmung - Organe - Sinnesorgane
Modul 5 Gestaltung
  Die somatische Praxis ist angelehnt an die Inhalte des Moduls Individuation der Somatischen Basisausbildung
  • Vertiefung
  • Reflektion der Inhalte
  • Reflektion der Methodik
  • Unterrichtserfahrung, -gestaltung und -komposition
  • Frühkindliche Bewegungsentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung in Bezug auf das Verhältnis Ich/Andere und die eigene Gestaltungsfähigkeit
  • Körpersysteme: Haut - Membranen - Labyrinth - Sinnesorgane
Modul 6 Reflexion
 

Reflexion des Ausbildungsprozesses:

  • Wie kann der Körper unser Lernen begleiten? Wie können wir von ihm lernen?
  • Körper- und Bewegungsarbeit im individuellen Prozess und im Gruppenprozess - somatische Praxis ( nicht online setzen: Pädagogik und Prozeß versus Therapie)
  • Gruppendynamik
  • Unterrichtskomposition
  • Orientierung auf der Grundlage von Methoden oder Themen
  • Entscheidungskriterien für die Methodenauswahl
  • Erfahrbare Anatomie als Unterrichtsmittel
  • Hands-On Pädagogik in Gruppen
  • Kritische Somatik

 

Modul 7 Resonanzfähigkeit
 

Die somatische Praxis ist angelehnt an die Inhalte des Moduls Kommunikation der Somatischen Basisausbildung

  • Reflexion des Ausbildungsprozesses:
  • Vertiefung
  • Reflektion der Inhalte
  • Reflektion der Methodik
  • Unterrichtserfahrung, -gestaltung und -komposition
    Frühkindliche Sprach- & Bewegungsentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung in Bezug auf die kontextuelle Resonanz-, Regulationsfähigkeit und Konfliktbewältigung
  • Körpersysteme: Flüssigkeiten - Hormonsystem / Drüsen - Kopf - Kehlkopf - Hände
Modul 8 Komplexität
 

Die somatische Praxis ist angelehnt an die Inhalte des Moduls Wandel der Somatischen Basisausbildung

  • Vertiefung
  • Reflektion der Inhalte
  • Reflektion der Methodik
  • Unterrichtserfahrung, -gestaltung und -komposition
  • Frühkindliche Bewegungsentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung in Bezug auf Widerstand und Angst, Desorientierung, Dissonanz, Verfügbarkeit und Hingabe
  • Körpersysteme: Nervensystem / Vegetatives Nervensystem / Gehirn - Lunge - Herz - Kreislauf
Modul 9

Zyklen

 

Die somatische Praxis ist angelehnt an die Inhalte des Moduls Initiation der Somatischen Basisausbildung

  • Vertiefung
  • Reflektion der Inhalte
  • Reflektion der Methodik
  • Unterrichtserfahrung,- gestaltung und -komposition
  • Frühkindliche Bewegungsentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung in Bezug auf Geburt und Sterben, Urvertrauen, Hingabe, Sexualität, Liebe
  • Körpersysteme: Embryologie - Sexualorgane
Modul 10

Verkörperung

   

Seminardetails

Die Somatische Pädagogikausbildung ist Teil unseres Ausbildungskonzeptes zur/zum Somatiker*in.
Sie bildet Teil B, umfasst 50 Tage (300 Stunden) und verteilt sich über 1,5 Jahre auf 10 fünftägige Module.

Die Zugangsvoraussetzung für die Somatische Pädagogikausbildung ist der Abschluss der Somatischen Basisausbildung (Teil A) oder eine vergleichbare Vorerfahrung. Teil A ist der somatischen Erfahrung und dem individuellen Prozess gewidmet. Teil B dient in erster Linie dem Erlernen von Vermittlung der Somatik.

Beginn:18. Februar 2019, 10:00 Uhr
Ende:22. Februar 2019, 17:30 Uhr
Kurskosten:€ 4800 für die gesamte Ausbildung
Kurskosten Earlybird:€ 4200 für die gesamte Ausbildung
Kurssprache:DE + EN