Somatische Grundlagen der Kreativität

10:00 - 17:30 UhrOrt: Somatische Akademie Berlin

Somatische Grundlagen der Kreativität

Diese 6 Wochenenden bieten somatische Grundlagen zur Entwicklung der Persönlichkeit und Kreativität. Die Themen der Wochenenden schulen die Kernfähigkeiten, die wir brauchen, um Vitalität und Entfaltung leben und ausdrücken zu können. Mit Hilfe von Erfahrbarer Anatomie erforschen wir unseren Körper. Dabei beschäftigen wir uns besonders mit der frühkindlichen Entwicklung. Authentic Movement bietet uns die Möglichkeit, mit unserer Innenwelt in Kontakt zu treten und unseren eigenen Impulsen zu folgen. Das Entwickeln einer wertfreien Zeug*innenschaft und die damit verbundene Dokumentation sind Teil des kreativen Gestaltungsprozesses. Mit diesen somatischen Erfahrungen betreten wir neue Wege im zeitgenössischen Tanz und der Contact Improvisation und suchen Unbekanntes.

Seminardetails

Beginn: 7. April 2018, 10:00 Uhr
Ende: 2. Dezember 2018, 17:30 Uhr
Kurskosten:€ 1200
Kurskosten Earlybird:€ 1050 (bis 15.02.2018)
Kurssprache:DE + EN

Infos und Anmeldung

Daten und Inhalt:
7./8. April - Somatische Grundlagen der Kreativität / Einstimmung
Einstimmung auf sich selbst, die eigene Kinesphäre, den gemeinsamen Raum, die Gruppe, Wahrnehmung von mir selbst, Wahrnehmung meiner Umgebung, Zooming in - zooming out, Fokus
4./6. Mai - Somatische Grundlagen der Kreativität / Vertrauen
Uns auf Unbekanntes einzulassen, neues zu entdecken und kreativ zu werden, erfordert Vertrauen in uns und die Welt. Somatischen Grundlagen der Entstehung von Vertrauen in unserem Körper, Wahrnehmung unserer Unterstützung durch die Welt und der anderen Ziel ist vertrauens- und freudvolle Einlassen in das Unbekannte, neue Wege in unserer Bewegungs- und Improvisationsgestaltung zu entdecken.
16./17. Juni - Kontakt
In Kontakt mit uns selbst, mit anderen in der Welt treten, Contact Improvisation als Unterstützungswerkzeug und Gestaltungsmittel, Kontakt aufnehmen mit unseren eigenen kreativen Ideen und diese in einem wertungsfreien Rahmen entwickeln.
25./26. August - Autonomie
Unterstützung muss erlebbar sein, bevor wir autonom handeln können. Anderen begegnen und dabei mit uns und unserer Vitalität und Autonomie in Kontakt bleiben. Eigenständig kreative Entscheidungen treffen, dabei Unterstützung aus der Gruppe annehmen oder ablehnen können.
22./23.September - Somatische Grundlagen der Kreativität / Unterstützung, Liebe, Vitalität
Kreativität ist ein Ausdruck unserer Lebenskraft, Liebe und Vitalität. Dieses Wochenende ist der Verkörperung unseres Herzens und unserer Geschlechtsorgane gewidmet. Dieses Potential nutzen wir für unsere individuellen kreativen Gestaltungsprozesse. Wir machen uns mit dem Critical Response System von Liz Lerman vertraut.
Diese somatischen und analytischen Fähigkeiten begleiten und unterstützen die Entwicklung unseres individuellen Forschungsprojektes.
01./02. Dezember - kreativer Arbeitsprozess, Feedbackarbeit, Selektion + Abschlussperformance
Abschluss unserer kreativen Arbeitsprozesse, Integration, Verkörperung und Präsentation, Abschlussperformances und anschliessender Feedback- und Reflektionsprozess

Zeiten: Samstag 10:00 – 18:00 & Sonntag 10:00 – 17:30

Hinweis: Diese Workshop-Serie ist Teil der Fortbildung Somatik in Tanz, Choreografie & Performance (200h). Als Ganzes ist diese Fortbildung jeweils eine im Rahmen des SAB-Ausbildungskonzeptes anerkannte Spezialisierungen im Teil C. Teilnehmer*innen der gesamten Fortbildung bekommen zusätzlich Mentoring für den eigenen Prozess und erhalten vorrangig einen Platz.

Bei Fragen wenden Sie sich an Heike Kuhlmann