Roots & Evolution
Grundlagen der somatischen Kreativität

10:00 - 17:30 UhrOrt: Somatische Akademie Berlin

Roots & Evolution
Grundlagen der somatischen Kreativität 


ROOTS & EVOLUTION begleitet einen auf Selbsterfahrung basierenden Zyklus des kreativen Handelns. Mit der Arbeit an den Wurzeln / ROOTS beginnend greift dieser Zyklus unmittelbar die Inhalte des Einführungswochenendes Somatische Forschung & Dokumentation auf, um diese im eigenen kreativen Prozess anzuwenden. Erfahrbare Anatomie basierend auf Body-Mind Centering eröffnet einen Raum in eine reiche, fein differenzierte Welt des Körpers - von der Wahrnehmung mikroskopisch kleiner Bewegungen wie die der Zelle bis zu großen Bewegungen der Knochen. Improvisationsstrukturen werden aus diesem Entdeckungsprozess entwickelt und mit somatisch basierter Tanztechnik begleitet. Regelmäßige Authentic Movement Praxis unterstützt den eigenen künstlerischen Forschungsprozess.

Anknüpfend an die Sommer-Wochen UMDREHUNGEN//REVOLUTIONS der Gesamtfortbildung (siehe unten) leitet die 2. Phase in die Entwicklung / EVOLUTION des entstandenen Materials. Die schon im Sommer berührten somatisch-angebundenen ästhetischen Entscheidungskriterien werden angewandt und vertieft. So wird das persönliche Material für die Performance geschärft. Abstraktion und Performativität werden möglich ohne Verlust der inneren Verbindung. In diesem Prozess wird Selbstreferenz und selbstermächtigendes Handeln gestärkt. Spezifische Arbeits- und Gruppenprozesse ermöglichen ein für den künstlerischen Prozess produktives Aufdecken von Unsicherheiten, Unklarheiten und Fragestellungen. Gruppen-Feedback-Prozesse insbesondere nach Liz Lerman´s Critical Response katalysieren das Befragen, Selektieren und Ausarbeiten des künstlerischen Materials.

Auf diesem Weg entsteht eine starke, individuell wie kollektiv geprägte, somatisch angebundene Abschluss-Performance.

Seminardetails

Beginn: 1. Mai 2020, 10:00 Uhr
Ende: 1. November 2020, 17:30 Uhr
Kurskosten:€ 1080
Kurskosten Earlybird:€ 900 (bis 15.02.2020)
Kurssprache:DE + EN

Infos und Anmeldung

Daten und Inhalt:
1.- 3.5.2020 Seeds
Einstimmung, Body-Mind Centering, Authentic Movement, Contact Improvisation, Critical Response Process Liz Lerman, Künstlerische Forschung und Dokumentation
5.- 7.6.2020 Semipermeable Membran
Body-Mind Centering, Authentic Movement, Contact Improvisation, Scoring, Somatische basierte Tanztechnik, Bewegungsforschung zum Tanz, Künstlerische Forschung und Dokumentation
18.- 20.9.2020 Arising Connection
Contact Improvisation, Ensemble Thinking, Somatische basierte Tanztechnik, Zusammenführung des Materials, Konkretisierung der Abschlussperformance
2.- 4.10. 2020 Evolving between Form and Embodiment
Somatik als Unterstützung im Gestaltungsprozess, Solo- und Gruppenarbeit, Balance zwischen Form und Embodiment
31.10.- 1.11.2020 Reaching out
Abschlussperformance, Integration, Verkörperung und Präsentation, Feedback- und Reflektionsprozess Unbekanntes

Zeiten: Samstag 10:00 – 17:30 & Sonntag 10:00 – 17:30

Hinweis: Diese Workshop-Serie ist Teil der EMERGE / Somatik im Tanz. Als Ganzes ist diese Fortbildung jeweils eine im Rahmen des SAB-Ausbildungskonzeptes anerkannte Spezialisierungen im Teil C. Teilnehmer*innen der gesamten Fortbildung bekommen zusätzlich Mentoring für den eigenen Prozess.

Einzeln gebuchte Teile können später nicht zusammengesetzt und für eine Zertifizierung verwendet werden. Eine Ermäßigung bei späterer Teilnahme an der Gesamtfortbildung ist jedoch möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich an Heike Kuhlmann