Somatic Mediation & Konfliktbearbeitung Fortbildung


Somatic Mediation & Konfliktbearbeitung Fortbildung
Somatic Conflict Facilitation


>> Unser Fortbildungsstart ist Mittwoch, der 14. November 2018
>> Probeabende: tba

Konflikte manifestieren sich immer auch in unserem Körper: Sie können uns an die Nieren gehen, auf den Magen schlagen, die Kehle zuschnüren oder einen Stich in's Herz versetzen.

Gleichzeitig liegt genau darin die Chance, den Körper als Ressource für die Transformation von Konflikten zu nutzen. Somatic Mediation benutzt  diese Erkenntnis indem sie Konflikte körperorientiert angeht.

Prinzipien und Methoden der Mediation und des Körperbewusstseins werden hier miteinander verbunden, um dieses Potential für einen konstruktiven Wandel bei Konflikten nutzen zu können.

Wir widmen uns Fragen wie: Auf welche Weise können körperliche Erfahrungen einen Perspektivwechsel unterstützen? Wie kann eine somatische Grundlage für Empathie geschaffen werden? Weiterhin geht es um einen konstruktiven Umgang mit Konflikten, der Erweiterung von mediativen Kompetenzen und somatischen Methoden zur Vermittlung in Konflikten zwischen Einzelnen und Gruppen.

Die Ausbildung zielt darauf ab, den Teilnehmenden Werkzeuge für eine verkörperte Konfliktbearbeitung zu vermitteln. Sie erwerben die nötigen Kompetenzen für einen konstruktiven Umgang mit Konflikten und für die Vermittlung in Konflikten.


Die Fortbildung eignet sich für
Alle, die mithilfe der Somatic Mediation ihre persönlichen und/oder professionellen Konfliktkompetenzen erweitern möchten.


Didaktische Prinzipien
Die Ausbildung ist auf den Prinzipien des kooperativen Lernens aufgebaut. Lernen erfolgt über partizipative und aktivierende Methoden und in Kleingruppen. Ab dem 2. Modul wird die Methode des Rollenspiels eingeführt und angewandt. Dadurch haben die Teilnehmenden Gelegenheit in jedem Modul die erworbenen Kenntnisse aktiv anzuwenden.

Aufbau
Die Somatic Conflict Facilitation Ausbildung ist Teil unseres somatischen Bildungskonzeptes. Die Somatic Conflict Facilitation Ausbildung umfasst 200h und verteilt sich auf 6 Module und 20 Stunden self-study. Gleichzeitig kann diese 200h Ausbildung als Teil C unserer Somatiker*innen Ausbildung belegt und angerechnet werden.



Daten / Termine der Fortbildung


Modul 1                 Mittwoch, 14. - Sonntag, 18. November 2018
                              Körperlandschaften im Konflikt

Modul 2                 Mittwoch, 13. - Sonntag 17. Februar 2019
                             Grundlagen der Somatic Mediation

Modul 3                 Mittwoch, 15. - Sonntag 19. Mai 2019
                             Gefühle

Modul 4                 Mittwoch 28. August - Sonntag 01. September 2019
                             Kommunikation

Modul 5                 Mittwoch, 06. - Sonntag 10. November 2019
                             (Konflikt-) Moderation

Modul 6                 Mittwoch, 04. - Sonntag 08. März 2020
                            
Methodenkoffer & Praxis

 

Curriculum / Inhalte der einzelnen Module

Modul 1     Körperlandschaften im Konflikt
   
  • Was ist ein Konflikt?
  • Wo und wie manifestieren sich Konflikte im Körper?
  • Sichtweise der Mediation: Konflikt als Chance, konstruktiver Umgang mit Konflikten
  • Eskalation & De-Eskalation von Konflikten
  • Ortung von Konflikten im Körper, Präsenz im Konflikt
  • persönliches somatisches Konfliktvokabular
  • persönlicher Konfliktstil & Kinesphäre
  • Versöhnung
Modul 2     Grundlagen der Somatic Mediation
   
  • Verkörperte Allparteilichkeit
  • Phasenmodell der Mediation
  • Der Tanz des Folgen & Führen
  • Haltung der Mediator*in, Selbstreflexion
  • Der Körper der Mediator*in als Brücke im Konflikt
  • Verkörperte Empathie & Selbstfürsorge
  • Perspektivwechsel
  • Persönliche Ressourcen für eine einfühlsame Gesprächsführung aktivieren
Modul 3     Gefühle
   
  • Persönlichen (Gefühls-)Kompass erfahren und navigieren
  • Gefühle bewegen und transformieren
  • Umgang mit Gefühlen in der Konfliktbearbeitung
  • Gefühle & Bedürfnisse
  • Durchlässigkeit & Präsenz in eskalierten Konflikten
  • Bewegung & Tanz für gesunden Umgang mit Gefühlen
Modul 4     Kommunikation
   
  • Konstruktive & wertfreie Kommunikation im Konflikt (Kommunikationsquadrat,
    Ich-Botschaften, Teufelskreis, Inneres Team …)
  • Aktives Zuhören & Spiegeln
  • Persönliches Kommunikationsverhalten erfahren und erweitern
  • Systemische Fragen
  • Verkörperte Übungen zu Körpersprache & Wahrnehmung
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Kultursensible Kommunikation
Modul 5
    (Konflikt-) Moderation
   
  • Moderation & Konfliktbearbeitung in Gruppen und Teams
  • Gruppendynamik verstehen und begleiten
  • Verkörperte Methoden und Techniken der Mediation und Moderation in Gruppen
  • Begleitung von (Veränderungs-)prozessen
Modul 6     Methodenkoffer & Praxis
   
  • Vertiefung & Anwendung der erlernten Kenntnisse durch intensive
    Rollenspiele (externe Rollenspieler*innen)
  • Aufbau eine somatischen Methodenkoffers der Konfliktbearbeitung
  • Erklärungs-Modelle zur Unterstützung des Mediationsprozesses
  • Verkörperte Interventionen in der Mediation entwicklen & anwenden

 

Die Dozentin

Dr. Jana Schildt
Mediatorin, Doktor der Friedens- und Konfliktforschung und ein passionierter Bewegungsmensch. Sie arbeitet mit einem körperorientierten Ansatz der Konfliktvermittlung in persönlichen bis hin zu internationalen Konflikten. Dabei interessiert sie sich dafür wie der Körper als Ressource einen konstruktiven Umgang mit Konflikten unterstützen kann.


& Gastdozent*innen
Die Ausbildung wird durch Gastdozent*innen aus verschiedenen relevanten Bereichen punktuell unterstützt:

Lisa Hinrichsen
(Mediatorin, Juristin)
Nadja Schwarzenbach
(contact improvisation)
Hadas Oren-Fisher
(transformative dance)
sowie weitere Gastdozent*innen aus den Bereichen des Focusing und der Grinberg Methode.

Kosten der 200 Stunden Ausbildung
Vollpreis: 3200 €
Frühbucherpreis (bis 31. August 2018): 2900 € 
Monatliche Ratenzahlung: 12 × 270 € (oder nach individueller Vereinbarung)

Einzel Modul:


Anmeldung

Alle Fragen und Formalitäten für eine Anmeldung klären wir in einem individuellen Vorgespräch. Wir freuen uns auf eine Terminvereinbarung unter: schildt@somatische-akademie.de