stimm.leiber.

stimm. leiber.
Somatic Intensiv Jahresgruppe Stimme


6 Wochenenden mit Walli Höfinger, Martin van Emmichoven, Nina Claassen, Corinne Castelli, Mareike Andersen und Marion Evers.

In dieser Jahresgruppe 2016 widmen wir uns der eigenen und der Stimme der anderen aus verschiedenen stimmlich-somatischen Perspektiven. Wir berühren durch das Erforschen von verschiedenen Methoden sowie Sicht- und Hörweisen die tief in uns verankerten leiblichen Gründe von Stimme.

Leiten lassen wir uns von der Lust an der Vielfalt sich der Stimme zu nähern: Roy Hart Stimmarbeit, Stemexpressie, Lichtenberger Methode, Linklater Stimmarbeit, Lebendiger Chorgesang sowie freie Stimmimprovisation.

Zum einen wird die individuelle Stimme als wohltuende Innenraumerfahrung erlebbar, der lebendige Stimmausdruck aus verschiedenster methodischer Sicht unterstützt und entfaltet. Zum anderen fasziniert das gemeinsame Stimmerleben - das mit dem Einzelnen in Rückkopplung steht - in den immer wieder neu entstehenden „Chorleibern.“


6 Wochenenden in 2016

jeweils Fr 19:00 - 21:30 / Sa 11.00 - 19:00 / So 10:30 - 14:00

WE 1                 Freitag 01.04. - Sonntag 03.04.2016 mit Martin van Emmichoven - Stemexpressie - InsideVoice

WE 2                 Freitag 27.05. - Sonntag 29.05.2016 mit Nina Claassen - Linklater Stimmtraining

WE 3                 Freitag 15.07. - Sonntag 17.07.2016 mit Walli Höfinger - Roy Hart Stimmarbeit 

WE 4                 nur am Samstag 10.09.2016 mit Corinne Castelli - Lichtenberger Methode

WE 5                 Freitag 28.10. - Sonntag 30.10.2016 mit Mareike Andersen -   Lebendiger Chorgesang

WE 6                 Freitag 02.12. - Sonntag 04.12.2016 mit Marion Evers - Atem & Stimmimprovisation

Kuration und freie Atemarbeit als fortwährendes Bindegwebe zwischen den Methoden innerhalb von jedem Wochenende mit Marion Evers.


6 Wochenenden

WE 1: Stemexpressie - InsideVoice

Stemexpressie ist eine Form des intuitiven Singens aus den Niederlanden. Stimmklang, Körperbewegung, die eigene Innenwelt und der Kontakt zu den Mitsingenden verbinden sich zu einer Einheit. Singend wird der ganze Mensch zu einem Klangkörper. Immer tiefere Schichten der eigenen Persönlichkeit werden berührt und fließen in den Gesang mit ein. Wenn die verschiedenen Elemente von Stemexpressie zusammenklingen, entsteht Urgesang. Diese Form des Singens transformiert und weckt neue Kommunikationsmöglichkeiten.

WE 2: Linklater Stimmtraining

In der Linklater-Methode machen wir uns auf die Suche nach einer Stimmerfahrung, in der unser Denken und Empfinden ungehindert, spontan, mühelos und nuanciert zum Klingen kommt. Durch aufeinander aufbauende Körperübungen und klare innere Bilder lernen wir, uns von einschränkenden Mustern zu lösen und zu erleben, dass unsere Stimme sich reflexhaft und instinktiv aus unserem Körper heraus entfalten kann. Wenn wir in einem weiteren Schritt unsere freie Stimme mit Sprache und Text verbinden, können wir erforschen, wie Poesie auf den sprechenden Körper einwirkt und wie Texte von uns individuell gelebt werden.

WE 3: Roy Hart Stimmarbeit

In der "Roy-Hart-Arbeit" erforschen wir die Stimme in all ihren Ausdrucksmöglichkeiten und Klangfarben unabhängig von ästhetischen Normen. Wir untersuchen den Zusammenhang von Stimme und Körper sowie Stimme und Bewusstsein und verlassen die ausgetretenen Pfade dessen, wie wir unsere Stimme kennen und zu benutzen gewohnt sind. Spielerische Übungen in der Gruppe, Partner- und Einzelarbeit öffnen ein weites Feld zur Erfahrung der eigenen Stimme.

WE 4: Lichtenberger Methode

In der Lichtenberger Methode geht es darum, das Potential der eigenen Stimme zu entdecken und den Stimmklang in seinen vielseitigen Qualitäten zu erfahren. Im Vordergrund dieser Stimmarbeit stehen die Verfeinerung von Körper- und Klangwahrnehmung sowie die Wechselbeziehungen zwischen Sinnen, Nervensystem und Klang.

Grundlegende anatomische und stimmphysiologische Kenntnisse werden vermittelt und durch eine Neugier weckende Herangehensweise in Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit erfahrbar gemacht.

WE 5: Lebendiger Chorgesang

In der westlichen Chortradition spielt der Körper eine untergeordnete Rolle. Die Melodie, ein bestimmter zu erreichender Klang, richtig und falsch bestimmen die Chorarbeit. Was passiert, wenn der Körper ein zentraler Fokus beim Erlernen und Singen von gemeinsamen Liedern* wird ? Welche Ressourcen setzt es in der eigenen Stimme und im Gruppenklang frei und wie unterstützt es die Lebendigkeit der Musik ?
*einfache georgische und europäische Lieder

WE 6: Atem & Stimmimprovisation
"Der Atem ist ein Strom, der von der physischen Ebene zum innersten Zentrum fliesst, ein Strom, der durch den Körper, den Geist und die Seele geht, den innersten Lebenskern berührt und wieder zurückströmt.“ (Inayat Khan)

Im Mittelpunkt der Atemerfahrung an diesem Wochenende steht der zwanglos fließende Atem. Die Entdeckung unseres eigenen Atems erfüllt und regeneriert, denn bis in die Tiefe der räumlichen Ausdehnungen unseres Leibes hinein sind wir atembewegt und voller Genusspotential ungewohnter, sensibler Körperempfindungen. Die dabei sich von selbst entfaltende Balance des Körpertonus ist ideal für eine anschließende anstrengungsfreie und organische Stimmentfaltung und Stimmimprovisation.

 

Corinne Castelli
Lichtenberger Methode der angewandten Stimmphysiologie



Walli Höfinger
Stimmcoaching - Roy Hart Stimmarbeit



Nina Claassen
Linklater Stimmtraining, Regie

 

Mareike Andersen
Gesangs - und Instrumentallehrerin, Stimmcoach ( P.O.P.), Embodied Choir

und Stimmarbeit - Gesang - Instrumentalunterricht



Martin van Emmichoven
staatl. gepüfter Atem-, Sprech- und Stimmlehrer, Stemexpressie, InsideVoice

 

Marion Evers
Theaterwissenschaftlerin, Yogalehrerin BDY/EYU, Atem & Stimme, Regie

 



Preis
Frühbucher (bis 15. März 2016): 900 €
Vollpreis: 1 100 €

Alle Wochenenden sind auch einzeln buchbar: 200 € (Lichtenberger Methode mit Corinne Castelli: 120 €)
Sie finden sie unter unseren Veranstaltungen und Seminaren einzeln aufgeführt.


Anmeldung

Für die gesamte Jahresgruppde eine Anmeldung unter: info@somatische-akademie.de